Donnerstag, 5. Oktober 2017

Herbstzeit ist Kürbiszeit


Wir lieben diese Zeit sehr! Meine Zwerge essen gerne Kürbissuppe, gefüllten Kürbis und alles was in diese Richtung geht! Heute habe ich mal etwas neues ausprobiert..! 

Es gab softe Kürbis Kekse und ein leckeren Kürbisstuten! 


Zuerst habe ich Kürbispüree gemacht (aus dem Thermomix), das geht ganz flott!
Im TM geht es so: 

Ein kleinen (ca. 800g) Hokkaido Kürbis klein geschnitten in das Gaarkörbchen geben und 600ml Wasser in den Thermomix füllen. 
Das ganze dann 25 min. Varoma st. 1 Dampfgaren.
Danach das Wasser auffangen und den weichen Kürbis in den Mixtopf geben, ein Schuss von dem aufgefangenen Wasser aus dem Mixtopf dazu geben und 15 sek. auf St. 6 pürieren. 
Fertig! 




Das Püree braucht Ihr für die beiden nachfolgenden Rezepte ;)  

Die Kekse habe ich bei Pinterest gefunden, allerdings nur auf Englisch. Ich habe die Mengen etwas geändert.
Das Ursprüngliche Rezept findet ihr hier: kleines Rezept auf Englisch

Super Softe Kürbis Kekse: 

-700g Mehl
-1 Päckchen Backpulver
-2 TL Zimt
-1 TL Muskatnuss
-1TL Salz
-400g Zucker
-150g weiche Butter
-300g Kürbispüree (etwas abgekühlt, lauwarm!)
-2 Eier
-2 Päckchen Vanille Zucker
-1 Tasse (ca. 200g) Puderzucker

Mehl, Backpulver, Zimt, Muskatnuss und Salz in einer Schüssel vermengen und zur Seite Stellen.

Zucker und Butter in der Kitchen Aid schaumig schlagen (natürlich könnt ihr das ganz normal auch mit jeder anderen Küchenmaschine oder dem Handmixer machen!).

Kürbis, Ei und Vanillezucker zu der Butter/Zucker Mischung geben und zu einer cremigen Masse Verquirlen.

Nach und nach die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Zimt, Muskatnuss & Salz) zugeben.

Danach wird der Teig für 1-2h (darf auch länger sein!) kalt gestellt.

Auf dem Foto sehr Ihr, dass es ein wirklich nasser Teig ist! Also nicht irritieren lassen! 


Wenn der Teig kalt gestellt wurde kann es weiter gehen! 
Jetzt mit einem Eis Portionirren oder einem Löffel kleine Bällchen formen und diese dann im rohen Zustand im Puderzucker wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Ich habe mit dem Rezept 3 Bleche herausbekommen! die Menge variiert je nachdem wie groß ihr eure Bällchen formt!



11-13 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen backen! 
Bitte Sichtkontakt halten, damit euch die Kekse nicht zu dunkel werden! 

Ich kann euch sagen, das Rezept ist der Knaller! Die Kekse sind wahnsinnig soft und soooo lecker! 




Auf dem letzten Bild seht Ihr, wie weich sie von innen sind! 



Kürbisstuten: 

(Das Rezept ist für den TM5 geschrieben und gibt es oft auch in der Rezeptwelt, dort wird das Rezept ohne Püree hergestellt! Ich habe das Kürbispüree fertig gestellt und wollte es für den Stuten auch nutzen!)

Ihr braucht... 

-300g Kürbispüree 
-250ml Wasser
-1/2 Würfel Hefe
-50g Öl
-120ml Milch
-100-160g Zucker (je nachdem wie süß Ihr den Stuten haben wollt!)
-1 TL Salz
-700g Mehl 


Das Lauwarme (auf keinen Fall heiß!) Kürbispüree, Wasser, Hefe, Öl, Milch, Zucker und Salz in den Mixtopf geben und alles 30 sek. auf Stufe 3-4 vermengen.

danach Mehl zugeben und 4 min. auf Teigstufe kneten lassen.

Wenn euch der Teig zu klebrig ist, einfach noch etwas Mehl zugeben!

die Backform mit Backtrennspray einfetten oder einsprühen!

Ich habe den Stuten im großen Zaubermeister von The Pampered Chef gebacken, Ihr könnt aber auch eine andere Auflaufform/Brotform etc. nehmen! 
Die Temperatur müsst ihr dann ggf. anpassen und nicht ganz so hoch drehen! 

Wenn euer Teig fertig ist, den feuchten Teig in die Backform geben und bei 50 Grad im Ofen 40 min. "gehen" lassen! 

Anschließend bei (The Pampered Chef braucht hohe Temperaturen weil es Steinformen sind!) 220 Grad mit Deckel 45 min.  (ober- unter Hitze!) Backen.

Wer ohne Deckel am Backen ist, sollte 15 min. vor ende der Backzeit etwas Alufolie über die Form geben! 

bei Normalen Backformen reicht es, den Ofen auf 180 Grad zu heizen.

Auf dem Foto habe ich kurz vor Ende der Backzeit den Deckel abgenommen 
(In dieser Form backe ich sonst immer MIT Deckel!).





Jetzt müsst Ihr nur noch warten bis der Stuten abgekühlt ist und Ihr ihn schneiden könnt! 
Der ist total weich und super, super lecker! 



Viel Spaß beim nachmachen! 

Und wenn es euch gefallen hat, lasst es mich gerne wissen! Ich würde mich freuen! 

Seit ihr bei Instagram? falls ja, klickt mal hier: Fieterallala

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen